Band: Life’s Too Short For Us
Album: Everything’s Gone (EP)
Musikrichtung: Skate Punk
Veröffentlicht: 29. Oktober 2013
Label: keins
Herkunft: Holland
Facebook: https://www.facebook.com/LTSFU

LIFE’S TOO SHORT FOR US haben kürzlich (na ja, Ende Oktober…) ihre neue 3-Songs-EP Everything’s Fineveröffentlicht. Natürlich haben wir uns da nicht lumpen lassen. Die Aufnahme hat zwar nur zehn Minuten Spielzeit, aber wir wissen ja: Es geht nicht um die Quantität sondern um die Qualität, richtig? Produktionstechnisch sage ich nur: Zebrahead’s Playmate of the Year. Kennt man das Album, kennt man die Produktion dieser EP. Gar nicht so schlecht, wie ich finde.

Und mit der Produktion hört der ZEBRAHEAD-Einfluss nicht auf. Der zieht sich nämlich weiter bis ins Songwriting. Irgendwie bringen mich solche Songs dazu, mir mal wieder ein Skateboard zu kaufen (auch wenn ich mir sicher bin, dass ich damit unglaublich albern aussehen würde), nur damit ich mich, wenn es schon mit dem Anblick nicht klappt, wenigstens für zehn Minuten cool vorkomme…

Aber zurück zur Musik: „Where We’re From“ beginnt mit einem Bassintro und geht dann in einem typischen Skate-Punk-Song über, der in einem Ohrwurm-Refrain seinen Höhepunkt findet. Im Grunde hat der Song alles was man in diesem Genre erwarten würde. Könnte es besser werden? Na ja, vielleicht … würde der Song 45 Minuten dauern … blieben mir 35 Minuten mehr um mich auf einem Skateboard lächerlich zu machen. Also könnte es wohl eher nicht besser werden.

„Your Approval“ hat songtechnisch eine ähnliche Struktur, auch wenn der Refrain diesmal nicht GANZ so catchy ist. Der Song ist ziemlich abwechslungsreich und zumindest was Taktwechsel angeht kommt man hier auf seine Kosten. Ganz nett, wie ich finde, und sicher ein schöner Grund um live mal einen Moshpit anzufangen.

Das könnte man aber auch bei „Not Gonna Play“. Verdammt, ist das ein Ohrwurm! Einmal gehört, erst nach zwei Wochen vergessen. Mehr muss ich nicht sagen, oder? Meine Lieblingsstelle ist der kleine „Breakdown“ (wenn man ihn so nennen will) gegen Ende der Nummer. Ongelooflijk goed (um es mal auf holländisch auszudrücken).

Fazit: Everything’s Fine ist mir zwar VIEL zu kurz, aber trotzdem empfehlenswert für jeden, der mit Zebrahead, Blink-182 und Co. was anfangen kann. Ein paar mehr Songs hätten der EP trotzdem gut zu Gesicht gestanden und dann hätte man eventuell auch über mehr Punkte sprechen können…

Bewertung: 6 von 8 Punkten

Tracklist:
1. Where We’re From
2. Your Approval
3. Not Gonna Play

Besetzung:
Vocals, Gitarre: Stefan
Gitarre: Kevin
Bass: Jasper
Drums, Backings: Sean